NORDIC WALKING - damit Sie Ihre Gesundheit in Schwung bringen!

Genießen Sie die abwechselungsreiche Natur

Wer richtig walkt, walkt lange gut!
Der gesunde Ausdauersport für jedermann

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Schon in den 30er Jahren wurde im deutschsprachigen Raum unter dem Namen Stockgang oder Stocklauf schnelles Gehen von Langläufern im Sommer und Herbst in das Training integriert, um die Kondition zu verbessern und so schon im Winter in höhere Trainingsintensitäten einzusteigen.

Der Einsatz von Stöcken macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen. Die Gelenke werden jedoch, entgegen anders lautenden Behauptungen, mehr belastet als beim normalem Spazieren.[1] Nach einer Studie von Sportmedizinern des Krankenhauses für Sportverletzte in Hellersen ist der Sauerstoffverbrauch (und daraus folgernd die Ausdauerbelastung) beim Nordic Walking mit korrekter Ausführung ca. 5% höher als beim konventionellen Walking, wenn dieses ohne zusätzliche Oberkörperbewegungen durchgeführt wird.[2].

Gemeinsam mit Gesundheitsexperten wie Dr. Christian Teller (Chefarzt der Diana-Klinik Bad Bevensen), Dr. med. Rüdiger Wolf (ehem. Chefarzt der Klinik für Kardiologische Rehabilitation / Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen), Reinhard Schwarzer (Sportlehrer und Fitnessfachwirt IHK an der MediClin Seepark Klinik Bad Bodenteich) und Karsten Wunsch (Physiotherapeut / Gesundheitszentrum Karsten Wunsch) wurden für den „Nordic Walking & Fitness Park Lüneburger Heide" Streckenkriterien erarbeitet, die den gesundheitsfördernden Aspekt des Walkens unterstützen.

So gibt es spezielle „Senso-Wege“ zur Schulung von Körpergefühl und Balance, „Test-Strecken“ zur Überprüfung der persönlichen Leistungsfähigkeit, „Puls-Wege“ für das individuelle Training des Herz-Kreislauf-Systems, und „Fitness-Wegen“, auf denen sich sportlich orientiere Nutzer nach Herzenslust verausgaben können. Zu jedem Streckentyp findet man ausführliche Erläuterungen an den Startpunkten. Unterwegs laden Übungstafeln zu ergänzenden Aktivitäten ein.

Quelle: WIKIPEDIA